Horse Assisted Coach – Pferdegestütztes Coaching

Ein Pferdegestützter Coach begleitet und unterstützt Kinder und Erwachsene mit privaten oder beruflichen Anliegen.
Das Pferd agiert als Co-Trainer, indem es hochsensibel Gefühle und Stimmungen wahrnimmt und diese wertfrei spiegelt. Der Coach selbst macht dieses Reaktionen für den Klienten sichtbar und hinterfragt gemeinsam mit dem Klienten, die im Prozess aufkommenden Situationen, Gefühle, Veränderungen, Lösungen…. 

Das Coaching mit Pferden ist eine Kombination aus individueller Unterstützung zur Bewältigung verschiedener Anliegen und persönlicher Beratung. Hierbei wird der Klient angeregt und unterstützt, eigene Lösungen zu entwickeln.
Der Coach und die Co-Trainer ermöglichen das Erkennen von Problemursachen und dienen zur Identifikation und Lösung, der zu Problemen führenden Prozesse. 

Im Idealfall findet der Klient Weiterentwicklungsmöglichkeiten um sein Verhalten /seine Einstellungen so zu verändern, dass Probleme eigenständig gelöste werden können und effektive Ergebnisse erreicht werden. 

Im Pferdegestützten Coaching werden die erfolgreichsten Coaching Tools integriert wie zum Beispiel:

  • Lösungsorientiertes Kurz-Coaching 
  • Hypnosystemisches Coaching 
  • NLP
  • Hypno-Coaching (nach M. H. Erickson) 
  • Aufstellungarbeit systemisch 
  • ​Motivationsprofile

Meine Ausbildung zum Pferdegestüzten Coach basiert auf dem Studium „Psychologische Beratung und Personal Coaching und der Ausbildung bei der
FRANZISKA MÜLLER AKADEMIE

Folgende Kenntnisse konnte ich mir das Studium bei Psychologische Beratung und Personal Coach  erarbeiten und umsetzen: 

  • Vom Problem zum Ziel. Ziele, Wirklichkeit und Identität
  • Arbeit mit Glaubenssätzen. Traum und Trance im Coaching
  • Hypnotische Sprachmuster. Familie. Partnerschaft
  • Gesundheit. Beruf. Teamkompetenz
  • Systemische Beratung. Psychodrama
  • Glauben und Spiritualität. Grundformen der Angst. Krisenintervention
  • Konflikte und Konfliktarbeit. Systemische Fragetechnik. Mediation

Die Ausbildung bei der Franziska Müller Akademie umfasste Themen wie  : 

  • Das Pferd als Co-Trainer und die Einsatzmöglichkeiten
  • Das Pferd als Co-Trainer und die daraus entstehenden Vorteile für den Klienten
  • Einsatz der Kommunikationsstärke von Pferden – Welche Vorteile ergeben sich für den Klienten, den Coach und den Co-Trainer
  • Ausbildungsstand, Charaktereingenschaften des Pferdes um an der Persönlichkeitsentwicklung des Menschen zu arbeiten
  • Ausgleich und Motivation mit verschiedenen Trainingsangeboten, um das Pferd außerhalb des Coachings zu fördern
  • Sicherheitsaspekte und Regeln zum Schutz des Klienten beim Coaching
  • Erstellung von offenen pferdegestützten Seminaren, auf die Zielgruppe angepasst.
  • Planen und Konzipieren von pferdegestützen Interventionen für Unternehmen
  • Durchführung von Teambuildings Maßnahmen
  • Konzipieren und Durchführen von offenen Seminaren für Führungskräfte
    > mehr Informationen bitte hier klicken 
  • Pferdegestützte Interventionen für Kinder, Jugendliche und Familien
  • Seminare und Coachings für Pferdehalter und Reiter/innen 
  • Seminarübungen in der Praxis mit ihren Möglichkeiten und Grenzen
  • Spontan und Kreativ im pferdegestützen Coaching
  • Kreieren von außergewöhnlichen Übung. Direkte Anwendung und Ausprobieren dieser Übungen
  • Einsatz verschiedener Medien während eines Seminars oder Coachings
  • Rahmen und Voraussetzung eine pferdegestützten Seminars und Coachings
  • Auswertung und Feedback von Videos.  Umsetzung und Tipps 
  • Konstruktives Feedback. Feedback Regeln: Wertschätzend Feedback geben und annehmen. 
  • Erfahrungen aus dem pferdegestütztem Coaching in Beruf und Alltag transferieren. 
  • Planung und Ablauf von Einzelcoachings. Zielgerichtet, abwechslungsreich und an den Ressourcen orientiert. 
  • Therapiebegleitende Möglichkeiten mit pferdegestützten Übungen 
  • Therapie und Coaching. Die Unterschiede.